Weitere Corona-Lockerungen in Bayern

BAYER. UNTERMAIN. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen im Freistaat angekündigt. Der Katastrophenfall wird morgen (17.06.) aufgehoben. Ab dann dürfen sich wieder bis zu 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten treffen (Bei Familienfesten oder beim Treffen von nur zwei Haushalten sind auch mehr als 10 Personen erlaubt.) Ab kommendem Montag (22.06.) werden dann die Regelungen für den Einzelhandel gelockert. Ab dann genügen 10 Quadratmeter pro Kunde (bislang gelten 20 Quadratmeter pro Kunde). Außerdem müssen Verkäufer keine Masken mehr tragen – eine Plexiglasscheibe als Trennwand reicht aus. Gastronomen dürfen ihre Läden dann bis 23 Uhr öffnen. Ab Montag (22.06.) sind auch wieder kleinere Veranstaltungen erlaubt (in Räumen mit maximal 50 Personen, im Freien mit maximal 100 Personen). Bei Kulturveranstaltungen kann in Räumen mit bis zu 100 Personen, im Freien mit bis zu 200 Personen geplant werden (bei zugewiesenen Plätzen und unter Maskenpflicht). In Hotels dürfen die Wellnessbereiche wieder geöffnet werden – auf Campingplätzen die Sanitäranlagen. Ab Juli sollen alle Kinder wieder in die Kitas gehen können – der Regelbetrieb an Schulen ist ab September geplant.