Tödlicher Unfall zwischen Amorbach und Weilbach

WEILBACH. Am Dienstagmorgen ist es auf der B 469 zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW gekommen. Ein 22-jähriger Opel-Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die beiden Insassen des Lastwagens kamen verletzt in ein Krankenhaus. Mit den Ermittlungen zum Unfallhergang ist die Polizeiinspektion Miltenberg betraut.

Kurz vor 06.30 Uhr hat sich der Verkehrsunfall ereignet. Nach den bisherigen Erkenntnissen zum Unfallhergang war der aus dem Landkreis Miltenberg stammende 22-Jährige mit seinem Opel von Weilbach in Richtung Amorbach unterwegs. Laut Zeugenangaben geriet der PKW plötzlich in den Gegenverkehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Lastwagen mit Miltenberger Zulassung.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der PKW-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den 22-Jährigen aus dem PKW, allerdings kam für ihn jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 51-Jährige am Steuer des Lastwagens und sein vier Jahre älterer Beifahrer wurden schwer verletzt. Beide kamen nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeiinspektion Miltenberg unter Einbindung eines Sachverständigen. Im Einsatz befinden sich zudem die Freiwilligen Feuerwehren Weilbach, Weckbach, Amorbach und Großheubach.

Die Bundesstraße bleibt für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten komplett gesperrt (Stand 08.50 Uhr). Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet. Von der Sperrung ist auch die unmittelbar an der Unfallstelle angrenzende Bahnstrecke betroffen.

(Quelle: Polizei)