#Sturmsabine UPDATE

BAYERISCHER UNTERMAIN. Beschädigte Dächer, Bäume auf Bahngleisen. Sturmtief Sabine hat im Norden Deutschlands erste Schäden angerichtet. Der Sturm hat bereits am vergangenen Abend vor allem die Reisenden getroffen. Die Deutsche Bahn hat nach und nach alle Verbindungen im Fernverkehr eingestellt – die Züge sind in den größeren Bahnhöfen zum Stillstand gekommen. Für die Schüler hingegen gab es erfreuliche Nachrichten. Zur Sicherheit sind heute sowohl im hessischen als auch im bayerischen Teil der Region alle Schule geschlossen. Das betrifft die Kreise Aschaffenburg, Miltenberg, Offenbach und den Main-Kinzig-Kreis sowie die Städte Hanau und Aschaffenburg.