Notfallunterkunft in Hanau: Keiner darf frieren!

HANAU. Eigentlich ist die Aufnahme von wohnungslosen Menschen nur tagsüber im Franziskus Haus möglich – ab sofort regelt aber eine nächtliche Notfallklingel auch die Beherbergung in der Nacht. Obdachlose Menschen können jetzt im Schneckenhaus übernachten, um so den kalten Wintermonaten nicht ausgesetzt zu sein.

Das Projekt wird von der Stadt Hanau und dem Main Kinzig Kreis unter dem Motto: Keiner darf erfrieren“, mitgetragen.