Nach verheerendem Brand in Waldaschaff: „Wir wollen einfach wieder nach Hause!“

WALDASCHAFF. „Wir waren gerade unterwegs, als eine Nachbarin angerufen hat und gesagt hat, dass es bei uns zuhause brennt!“ – Was Karolina und Christian Müller aus Waldaschaff am vergangenen Wochenende erlebten, wünscht man wohl seinem größten Feind nicht. „Als wir zuhause ankamen, brannte schon das komplette Dachgeschoss, wo unsere Mieter wohnen! Wir konnten nur tatenlos zusehen!“ Jetzt steht die Familie vor dem Nichts, denn auch ihre Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Gemeinsam mit dem Verein Gutherzig e.V. startet PrimaSonntag daher jetzt eine Hilfsaktion für die vierköpfige Familie.

„Wir wollten eigentlich nur ein paar Erledigungen machen. Dann kam der Anruf“, erinnert sich Karolina Müller. Am Haus angekommen steht das komplette Dachgeschoss des Hauses, in das die Familie erst im April 2020 gezogen war, bereits in Flammen. Zu viel für den Familienvater: „Mein Mann ist in diesem Moment zusammengebrochen, er musste von Sanitätern betreut werden und es hat ein paar Tage gedauert, bis er wieder für uns als Familie da war. Er hatte das Haus mit seinem Vater komplett umgebaut gehabt und wir sind erst vor einem Jahr eingezogen“, erinnert sich Karolina.  Nachdem das Feuer von der Feuerwehr gelöscht wurde, wurde das ganze Ausmaß des Brandes erst später sichtbar: „Das Dachgeschoss ist komplett und das Obergeschoss ist zur Hälfte ausgebrannt. Wir haben durch das Löschwasser oben und auch unten bei uns in der Wohnung einen Wasserschaden. Das Wasser lief gerade so die Wände hinunter.“

„Unsere Existenz steht auf dem Spiel!“
Kein Wunder, dass die Situation der Familie jetzt dramatisch ist: „Unsere komplette Existenz steht auf dem Spiel. Unsere beiden Töchter sind hier aufgewachsen, ich habe unten mein Kosmetikstudio und darf seit Samstag nicht mehr arbeiten“, erklärt Karolina. Ihre Familie hat nur noch einen einzigen Wunsch: „Wir wünschen uns einfach, dass wir so schnell es geht wieder zurück ins Haus können, dass wir wieder dort leben können und dass wir wieder arbeiten können.“

Große Hilfsaktion
Und hier kommt der Verein Gutherzig e.V. ins Spiel, der gemeinsam mit PrimaSonntag eine große Hilfsaktion startet. „Wir wollen den Wohnraum der Familie bis spätestens Weihnachten wieder lebenswert zu machen. Wir unterstützen bei baulichen Maßnahmen, suchen hier Handwerker und helfen bei der Bürokratie! Wenn jemand mit anpacken kann, darf er sich gerne melden. Die Familie wird auf einem fünfstelligen Geldbetrag sitzen bleiben, die die Versicherung nicht mitträgt. Den möchten wir gemeinsam mit der Region auffangen. Denn zusammen sind wir stark und gemeinsam schaffen wir das“, gibt sich André Döbber, der Vorsitzende des Vereins, optimistisch!

So können Sie helfen!
Wenn Sie Familie Müller helfen wollen, können Sie auf folgendes Spendenkonto spenden:
Gutherzig e.V. IBAN: DE11 7956 2514 0007 1626 34 Verwendungszweck: HilfeMüller