Mordprozess in Darmstadt: Das sagt die Anwältin der Nebenklage

DARMSTADT/OFFENBACH. Der Angeklagte Paul M. soll seine Ex-Lebensgefährtin umgebracht haben. Deswegen wird dem Offenbacher ab heute der Prozess am Landgericht Darmstadt gemacht. Ihm wird vorgeworfen zuerst mit einem Fotostativ auf die Frau eingeschlagen und dann mit einem Küchenmesser eingestochen haben. Laut Anklage wollte er damit verhindern, dass sie sich ihrem neuen Freund zuwendet. Durch den Angriff soll die Frau eine klaffende Stichverletzung am Hals erlitten haben, wodurch sie später starb. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder. Unsere Reporterin hat mit der Anwältin der Nebenklage – Friederike Vilmar – gesprochen…