Hösbacher Tagungszentrum soll Hilfskrankenhaus werden

BAYER. UNTERMAIN. Weil die Zahl der Corona-Infizierten weiterhin ansteigt, sucht die Bayerische Staatsregierung aktuell nach geeigneten Standorten für Hilfskrankenhäuser. Für die Einrichtung werden bewusst vorhandene Gebäude gewählt, denn das spart Zeit und stellt sicher, dass eine gewisse Infrastruktur bereits vorhanden ist. Und auch die Eigentümer hatten gleich zu Beginn der Coronakrise von sich aus angeboten, Ihre Gebäude bei Bedarf zur Verfügung zu stellen. Wir haben mit Johannes Hardenacke – dem Pressesprecher der Regierung von Unterfranken – darüber gesprochen.