Haibacher Familie droht Abschiebung in die Ukraine

HAIBACH. Die Schüler der Mittelschule in Haibach machen sich große Sorgen um ihren Mitschüler Justin. Seiner Familie droht die Abschiebung in die Ukraine. Mutter Irina, die vor 8 Jahren aus der Ukraine aus Angst vor Verfolgung flüchtete, fürchtet jetzt um das Wohl ihrer Familie. In ihrem Heimatland droht der Familie, mit dunkelhäutigem Mann und Kindern, Verfolgung und Ausgrenzung. Die Familie ist allerdings nicht allein und hat zahlreiche Unterstützer. Auf Eigeninitiative haben die Schüler sich an den Verein „Gutherzig“ gewandt. Zusammen sind nun zahlreiche Aktionen geplant um auf das Schicksal der Familie aufmerksam zu machen. Für die Zukunft sind einige Plakataktionen geplant und auch eine Petition ist im Umlauf.