Ertragseinbußen – Winzer kämpfen gegen Pilzbefall

KLINGENBERG. Der nasse Sommer zeigt seine Spuren in den Weinbergen am Untermain. Die vielen Niederschläge sind fruchtbarer Boden für Pilze, die die Weinstöcke angreifen. In diesem Jahr geht der „falsche Mehltau“, auch genannt „Perenospora“ um. Diese verschlechtern zwar nicht die Qualität, können allerdings für erhebliche Ertragseinbußen sorgen.