Drogenrazzia im Seligenstadt: Infos am Tag danach

SELIGENSTADT. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erfolgten am Dienstag umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen.

Ab 11 Uhr durchsuchten rund 250 Polizeibeamte mehr als 40 Objekte unter anderem in Seligenstadt, Hainburg und Hanau sowie in Dieburg, Kassel und Gießen. Die Polizei setzte hierzu auch einen Polizeihubschrauber und Spürhunde ein.

Bislang nahmen die Einsatzkräfte rund 30 Verdächtige vorläufig fest. Es wurden unter anderem Drogen, Geld, Wertgegenstände und Fahrzeuge sichergestellt.

Unsere Reporterin Laura Neubürger war am Tag danach noch Mal in Seligenstadt und hat sich umgehört…