Die Top-News des Tages vom 25.05.2021

OFFENBACH/GROSSWALLSTADT/ASCHAFFENBURG. Der angeklagte Bundeswehrsoldat Franco A. aus Offenbach hat bestritten einen Anschlag geplant zu haben. Der 32-Jährige steht seit letzter Woche wegen Terrorverdachts vor dem Oberlandesgericht Frankfurt. Franco A. gab heute zu, dass er sich unter einem falschen Namen als syrischer Flüchtling ausgegeben und eine Waffe besorgt hatte. Zu dem Hauptvorwurf, dass er wegen einer rechtsextremen Gesinnung Anschläge auf Politiker geplant haben soll, sagte er nichts. Die Bundesanwaltschaft wirft dem 32-Jährigen vor, sich als syrischer Flüchtling getarnt zu haben, um Anschläge zu verüben. Dadurch wollte er das Vertrauen in die Asylpolitik erschüttern, so die Anklage. Der Vorsitzende Richter kündigte an, dass es jetzt eine große Beweisaufnahme geben müsse, weil sich der Angeklagte nicht weiter äußern wollte.

Autofahrer rund um die Roland-Schwing-Brücke bei Großwallstadt sollten ab heute mehr Zeit einplanen. In den nächsten drei Wochen wird der Kreisel zwischen Niedernberg und Großwallstadt saniert – man sollte sich daher auf Verkehrsbehinderungen und Stau einstellen. Die Abzweigung nach Niedernberg bleibt in der kompletten Zeit voll gesperrt. Die Durchfahrt von Großwallstadt in Richtung Sulzbach/Kleinwallstadt und umgekehrt bleibt aber weiterhin möglich. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung – der Verkehr wird per Ampel geregelt. Autofahrer brauchen starke Nerven – die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Juni (11.06.).

Jetzt ist Fußball-Regionalligist Viktoria Aschaffenburg wohl zum Siegen verdammt! Nur drei Punkte im zweiten Play-Off-Spiel in Bayreuth heute um 18.30 Uhr würden die Chancen auf einen Drittliga-Aufstieg wieder erhöhen. Im ersten von seinen insgesamt vier Partien hatte der SVA gegen Schweinfurt verloren. Da die Schnüdel bereits ihr Spiel gegen Bayreuth gewonnen hatten, haben sie nun die besten Karten im Aufstiegsrennen.