Die Top-News des Tages vom 23.09.2021

HESSEN/ASCHAFFENBURG/MÖMBRIS. In ganz Hessen hat es in dieser Woche Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie gegeben – Im Fokus der Ermittler: 35 Männer im Alter zwischen 17 und 60 Jahren, darunter auch aus dem Kreis Offenbach und dem Main-Kinzig-Kreis. Sie sollen sich fast zwei Jahre lang über das Internet Dateien besorgt haben, die schwerste sexuelle Missbrauchshandlungen an Säuglingen und Kleinkindern zeigen. Wie die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und das LKA mitteilten, wurden 32 Häuser durchsucht – Fast 300 Ermittler waren im Einsatz.

Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau ist jetzt neues Kooperationsmitglied der Deutschen Herzstiftung! Die entsprechende Urkunde ist nun überreicht worden. Damit unterstützt das Klinikum die Stiftung bei der Aufklärungsarbeit über Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Deutsche Herzstiftung ist 1979 gegründet worden – Sie ist die größte, gemeinnützige, unabhängige Anlaufstelle im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Unter dem Motto „Mit Sicherheit keine Rennstrecke“ traf sich gestern die Bürgerinitiative St2305 in Mömbris. Die Initiative richtet sich gegen den Neubau der Staatsstraße St2305 zwischen Niedersteinbach und Michelbach. Sie befürchtet die Zerstörung wertvoller Lebensräume für viele Tierarten und fordert eine Planung, die sich am punktuellen Ausbau der Bestandsstraße orientiert.