Die Top-News des Tages vom 23.06.2021

LINSENGERICHT/ASCHAFFENBURG/OFFENBACH. Nach dem Großbrand einer Lagerhalle in der Nacht in Linsengericht geht die Polizei inzwischen von Brandstiftung aus! Ein Sprecher sagt uns: Ein am Gebäude abgestellter Anhänger und auch eine Mülltonne könnten etwas mit dem Brand zu tun haben. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden – der Schaden wird auf etwa 750.000 Euro geschätzt.

Seit dem späten Dienstagabend wird ein 13-jähriges Mädchen aus dem Stadtteil Damm vermisst. Da sämtliche Suchmaßnahmen bislang nicht zum Auffinden des Kindes geführt haben, bittet die Polizeiinspektion Aschaffenburg nun auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung. Die 13 Jahre alte Marie Nobile hat ihr Wohnhaus gegen 23.30 Uhr mit unbekanntem Ziel verlassen und ist seitdem nicht mehr zurückgekehrt. Am Mittwochmorgen wurde sie bei der Polizei vermisst gemeldet. Im Zuge der folgenden Ermittlungen ergaben sich keinerlei Hinweise auf eine Straftat in Zusammenhang mit dem Verschwinden des Mädchens. Nach aktuellen Ermittlungserkenntnissen ist es möglich, dass sie sich gemeinsam mit einem 16-jährigen Bekannten in Frankfurt am Main aufhält. Weitere Hinweise zu möglichen Aufenthaltsorten liegen bislang jedoch nicht vor. Ein Foto und eine Beschreibung der Vermissten gibt’s HIER.

Anlässlich des EM-Vorrundenspiels Deutschland gegen Ungarn heute Abend in der Allianz-Arena in München wird das Stadion am Bieberer Berg in der kommenden Nacht teilweise in Regenbogenfarben leuchten. Illuminiert wird die Außenverglasung oberhalb der Ladenzeile entlang der Bieberer Straße auf fast der gesamten Tribünenlänge. Das Licht wird bereits am frühen Abend eingeschaltet und bleibt die ganze Nacht brennen. Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke hatte entschieden, dass sich die Stadt auf diese Weise an der bundesweiten Aktion der deutschen Stadionbetreiber für Vielfalt, Toleranz und Gleichstellung beteiligt. Hintergrund der Aktion war das Ansinnen der Stadt München, die Allianz-Arena zum heutigen Spiel gegen Ungarn in den Regenbogenfarben zu erleuchten. Die UEFA hatte dies trotz ihrer 2017 ins Leben gerufenen „RESPECT-Kampagne“ abgelehnt. Gerade der Fußball aber und damit auch die Stadien stehen für Vielfalt und Toleranz. Alle Menschen, egal welcher Herkunft, welcher Religionsangehörigkeit oder sexueller Orientierung haben ihren Platz in den Stadien, so auch auf dem traditionsreichen Bieberer Berg. (Quelle: Stadt Offenbach)