Die Top-News des Tages vom 21.07.2021

MÖMBRIS/HAIBACH/MAIN-KINZIG-KREIS. Trickbetrüger haben versucht zwei Seniorinnen in Mömbris übers Ohr zu hausen. Ein unbekannter Anrufer hatte sich als Polizist ausgegeben und angegeben Fenster und Türen überprüfen zu wollen. Eine 65-Jährige beendete daraufhin sofort das Gespräch. Nur 10 Minuten später meldete sich der Anrufer aus dem gleichen Grund bei einer 87-jährigen und fragte zudem nach Wertsachen. Als die Rentnerin angab, dass sie erst Rücksprache mit ihrer Tochter halten möchte, wurde das Gespräch vom Anrufer beendet.

Sie ist bereits fertig asphaltiert, aber für den Verkehr noch nicht frei gegeben – die Verbindungsstraße zwischen Haibach und Dörrmorsbach. Voraussichtlich wird die Straße in ein bis zwei Wochen befahrbar sein, so Haibachs Bürgermeister Andreas Zenglein. Noch fehlt nämlich die Beschilderung sowie die Markierungen auf der Fahrbahn. Außerdem muss noch eine Leitplanke angebracht werden, um die Verkehrssicherheit bei der Einfahrt zur Maihohle zu gewährleisten.

Der Main-Kinzig-Kreis appelliert erneut an Erwachsene aber auch an impfberechtigte Schüler die Impfangebote zu nutzen. Es gäbe eine hohe Bereitschaft bei Eltern, ihre Kinder, die mindestens 12 Jahre alt sind, impfen zu lassen. Eine Schutzimpfung mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer ist schon ab einem Alter von zwölf prinzipiell möglich. Eine Impfung bei Schülern setzt aber ein medizinisches Gespräch voraus –wichtig sei, dass sich Familien aktiv und fundiert damit auseinandersetzen.