Die Top-News des Tages vom 18.05.2021

BAYER. UNTERMAIN/ASCHAFFENBURG/KREIS ASCHAFFENBURG. Das bayerische Kabinett hat weitere Corona-Lockerungen auf den Weg gebracht. So sollen zum Beispiel alle Schüler nach den Pfingstferien bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von unter 50 wieder in den Präsenzunterricht. Erst ab stabilen Inzidenzwerten von über 50 müssen Schulen zurück in den Wechselbetrieb gehen, so Ministerpräsident Söder. Neuerungen gibt es auch bei den Kitas. Ab dem 7. Juni ist bis zu einer Inzidenz von 165 eingeschränkter Kitaregelbetrieb möglich. Bisher lag der Grenzwert bei 100. Ab Freitag ist die Zahl 100 für Freibäder und Fitnessstudios wichtig. Liegt die Inzidenz darunter, darf mit Terminen und Tests geöffnet werden. Das Gleiche gilt für Kultur im Freien. Bis zu 250 Zuschauer sind dann erlaubt.

In Aschaffenburg treten ab morgen weitere Lockerungen in Kraft! Unter anderem darf die Außengastronomie wieder öffnen – auch Kontaktfreier Sport im Innenbereich sowie Kontaktsport unter freiem Himmel ist wieder möglich. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat dafür nun grünes Licht gegeben. Bereits seit heute gibt es in Aschaffenburg erste Lockerungen – etwa entfällt die Ausgangssperre  – außerdem wurden die Kontaktbeschränkungen gelockert. Einen Überblick aller Lockerungen gibt’s HIER. Auch der Kreis Aschaffeburg hat weitere Lockerungen auf den Weg gebracht. Welche, lest ihr HIER.

Jetzt also doch: Der Bayerische Fußballverband bricht die Amateur-Saison, die schon seit 2019 läuft, ab. Nach einer großen Abstimmung mit fast 3.000 teilnehmenden Vereinen hat das der Verband nun bekanntgegeben. Vor einem Jahr hatte man sich dagegen entschieden – nun werden per Quotientenregel aus den bisherigen Spielen Auf- und Absteiger ermittelt. Vatan Spor Aschaffenburg könnte demnach beispielsweise in die Bayernliga Nord aufsteigen – Viktoria Kahl hingegen steigt ab. Der Saisonabbruch betrifft aber nicht Viktoria Aschaffenburg und die Aufstiegsspiele zur 3. Liga.