Die Top-News des Tages vom 16.04.2021

HESSEN/ASCHAFFENBURG/GROSSWALLSTADT. Hessen legt den Impfturbo ein! Ab sofort können sich alle Bürger ab 60 Jahren für eine Impfung mit dem Wirkstoff von Astrazeneca registrieren. Dadurch soll sichergestellt werden, dass alle Impfdosen rasch eingesetzt werden können, heißt es aus dem Innenministerium. In Hessen hat es zuletzt vermehrt Absagen und nicht wahrgenommene Impftermine beim Astrazeneca-Impfstoff gegeben. Im hessenweiten Durchschnitt war etwa jeder vierte Termin mit Astrazeneca-betroffen.

Die Stadt Aschaffenburg hat jetzt beim Thema Alkoholabgabeverbot am Mainufer nachgebessert. Ab morgen tritt eine neue Allgemeinverfügung in Kraft. Zuvor hatte ein Gastwirt gegen das Verbot hier geklagt und vom Verwaltungsgericht Würzburg Recht bekommen – denn: Die bestehende Regelung der Stadt war zu ungenau. Jetzt ist eine Karte erstellt worden, auf der genau zu erkennen ist, auf welcher Fläche kein Alkohol verkauft werden darf.

Vorerst gibt’s keine Spiele für Handball-Zweitligist TV Grosswallstadt. Denn: Die Mannschaft ist in Quarantäne. Ein Spieler ist positiv auf das Coronavirus getestet worden – Er weist aber bislang keine Symptome auf, wie Geschäftsführer Wüst mitteilt. Bis einschließlich 29. April, also zwei Wochen, ist der TVG damit in Zwangspause. Die Partien gegen Eisenach und Bayer Dormagen müssen also entfallen.