Die Top-News des Tages vom 10.08.2021

ASCHAFFENBURG/KREIS MILTENBERG. Die Corona-Inzidenz in der Stadt Aschaffenburg liegt seit Sonntag über 50 – Heute bei 53,5. Ab Donnerstag gibt es deshalb wieder mehr Beschränkungen. Unter anderem gilt dann wieder eine Testpflicht bei Veranstaltungen, in der Gastronomie oder beim Sport in größeren Gruppen. Auch Besucher von kulturellen Veranstaltungen müssen sich wieder testen lassen – dasselbe gilt für Freizeiteinrichtungen, Sportstätten und Schwimmbäder. Treffen von bis zu zehn Personen sind nur noch aus maximal drei Haushalten erlaubt. Geimpfte, Genesene oder Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen und zählen auch nicht bei den Personenbegrenzung mit. Alle Änderungen finden Sie zum Nachlesen auch auf Primavera24.de

Die Atommüll-Endlagersuche in Deutschland schreitet weiter voran – und die Bürger sollen weiterhin daran beteiligt werden. Das teilte das Landratsamt Miltenberg nach der kürzlichen Fachkonferenz zu dem Thema mit. Vorgesehen war zunächst, dass die Bürgerbeteiligung nach den drei angesetzten Konferenzen endet. „Es darf nicht sein, dass die Bürgerinnen und Bürger erst bei der Vorlage der Standortregionen wieder informiert und beteiligt werden.“, so Landrat Scherf. Auch der Kreis Miltenberg ist mit zwei Teilgebieten als möglicher Standort für ein Atommülllager betroffen.

Am Samstagabend ist es am Aschaffenburger Volksfestplatz zu einem Überfall gekommen. Hierbei wurden zwei 21-Jährige von einer Gruppe bestehend aus vier Männern und einer Frau geschlagen und mehrere Wertgegenstände beraubt. Gegen 22:45 Uhr fragte die Gruppe die beiden Männer nach Wechselgeld – Als diese das Geld wechseln wollten, schlugen die Unbekannten auf die beiden 21-Jährigen ein und nahmen ihnen den Geldbeutel, einen Turnbeutel und das Smartphone ab. Die Kripo Aschaffenburg hofft jetzt auf Zeugenhinweise – eine Beschreibung der fünf Täter finden Sie auf Primavera24.de