Die Top-News des Tages vom 07.09.2021

ASCHAFFENBURG/HASSELROTH/GELNHAUSEN. Es wird eines der nächsten Vorzeigeprojekte in Aschaffenburg: Der Aufzug zwischen Schlossplatz und Mainufer! Bis der aber auch in Betrieb gehen kann ist es noch etwas hin. Noch 2021 wird eine Entwurfsplanung für das Projekt erstellt – anschließend wird ein Bau- und Finanzierungsbeschluss gefasst. Erst Ende 2022 oder Anfang 2023 kann voraussichtlich mit dem Bau begonnen werden. Der soll dann etwa ein halbes Jahr dauern – danach geht der Aufzug in Betrieb.

Am Vormittag haben Vertreter der IG Metall mit Emerson Electric um den Erhalt des Standorts Hasselroth verhandelt. Im Anschluss fand eine Protestaktion der Beschäftigten von Emerson statt. Dort informierten Betriebsrat und IG Metall über den Verlauf des Gesprächs. Bislang hält der Emerson Electric Konzern an der Standortschließung in Hasselroth fest.

In Gelnhausen ist am frühen Morgen ein Geldautomat gesprengt worden. Die Täter sind flüchtig – Die Polizei sucht nach Zeugen. Gegen halb 4 hatten Unbekannte den Automaten in der Kleinbahnstraße gesprengt. Sie fuhren dann in einem dunklen Auto davon – möglicherweise ein Kombi mit Hanauer Kennzeichen. Ob die Täter Geld erbeutet haben ist bislang unklar. Durch die Wucht der Sprengung ist das Gebäude erheblich beschädigt worden.