Die Top-News des Tages vom 07.04.2021

BAYER. UNTERMAIN/DIEBURG/OFFENBACH. Ob der Bayerische Untermain eine Modellregion wird, entscheidet sich heute nicht mehr. Laut der Stadt Aschaffenburg ist die Entscheidung vom Gesundheitsministerium verschoben worden und zwar um zwei Wochen. Als Grund nannten die Verantwortlichen das aktuell hohe Infektionsgeschehen. Bei solch einer Modellregion kann man beispielsweise wieder in Theater und Restaurants gehen, wenn man einen tagesaktuellen und negativen Corona-Schnelltest hat. Hessen hat unter anderem Dieburg als Modellkommune ausgewählt. Die Stadt ist noch im engen Austausch mit dem Land, heißt es. Und der Magistrat will dann morgen entscheiden, ob Dieburg zur Modellkommune bereit ist, oder nicht.

Bayern vereinheitlicht die Corona-Regeln für den Handel: Damit gelten unter anderem für Baumärkte, Blumenläden und Buchhandlungen die gleichen Regeln wie für alle anderen Einzelhandelsgeschäfte. Das sagte Ministerpräsident Söder nach einer Kabinettssitzung in München. Konkret gilt damit, dass die Regeln für Öffnungen abhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz sind.

In Offenbach bleiben ab dem kommenden Montag die Kitas geschlossen! Damit reagiert die Stadt auf die steigenden Infektionszahlen. Alleine in der Osterwoche sind fast 30 Kita-Kinder positiv auf Corona getestet worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 219,5. Die Regelung gilt bis zum 30. April – eine Notbetreuung ist eingerichtet.