Die Top-News des Tages vom 06.04.2021

MAIN-KINZIG-KREIS/HANAU/ALZENAU. Ab heute werden im Main-Kinzig-Kreis die Corona-Maßnahmen deutlich verschärft. Das hatte der Verwaltungsstab Ende vergangener Woche festgelegt. Der Kreis reagiert damit auf das diffuse Infektionsgeschehen und die mehr und mehr angespannte Lage im Gesundheitssystem. Ab heute gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr – vorerst für zwei Wochen. Die Kitas sollen zunächst geöffnet bleiben – den Eltern wird aber dringend geraten, die Kinder zuhause zu betreuen. Landrat Thorsten Stolz sagte, die britische Virusvariante hätte auch im Main-Kinzig-Kreis den ursprünglichen Virustyp fast vollständig verdrängt. Mann müsse damit rechnen, dass man Mitte April eine Inzidenz von 300 erreiche, wenn man jetzt nicht auf die Bremse tritt. Alle 29 Kommunen im Kreis sind dazu aufgerufen, die Einhaltung der Beschränkungen verstärkt zu kontrollieren.

Am Steinheimer Tor in Hanau haben sich drei Raser offenbar ein illegales Autorennen geliefert! Der Polizei zufolge waren die Fahrer nicht nur mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, sondern haben auch andere Fahrzeuge im Slalom überholt und zum Bremsen gezwungen. Bei dem Rennen war auch ein weißer BMW SUV mit Aschaffenburger Nummer beteiligt.

Englische Woche in der Regionalliga Südwest: FC Bayern Alzenau empfängt heute beim Nachholspiel den FSV Frankfurt. Während die Bayern um den Klassenerhalt kämpfen, macht den Bornheimern ein Sieg wahrscheinlich weiter Hoffnung auf den Aufstieg. Anstoß ist um 17.30 Uhr.