Die Top-News des Tages vom 05.05.2021

OFFENBACH/ASCHAFFENBURG/MAINTAL. Der Sana-Krankenhaus Konzern will bundesweit 1.000 Servicekräfte entlassen – davon mindestens 60 am Standort in Offenbach. Die Beschäftigten bekommen jetzt Rückendeckung von den LINKEN -Die Fraktion hat im Bundestag eine aktuelle Stunde beantragt. Die Entlassungen sei „unverantwortlich“, sagte die LINKE-Wahlkreisabgeordnete Christine Buchholz aus Offenbach. Der Konzern gefährde damit nicht nur die Zukunft der Servicekräfte, sondern auch die Gesundheitsversorgung in einer ohnehin angespannten Lage im Kreis Offenbach, so die Bundestagsabgeordnete.

Mehr Sicherheit für Radfahrer – dafür setzt sich die Stadt Aschaffenburg jetzt in der Großostheimer Straße ein. Noch im Sommer 2021 soll hier stadteinwärts ein Zweirichtungsradweg mit einer Breite von drei Metern entstehen. Auch eine Ampel und eine Querungshilfe sollen den Bereich sicherer machen – so hat der Planungs- und Verkehrssenat gestern entschieden. Außerdem wurde in der Sitzung über die fortlaufenden Planungen am Stadion am Schönbusch informiert. Thema war auch das Sanierungsprogramm „Lebendige Zentren“.

Die Menschen in Maintal können nun kostenlos im Internet surfen! Im kompletten Stadtgebiet sind nun 10 WLAN-Hotspots in Betrieb genommen worden. Die Zugangspunkte sind unter anderem in Hochstadt, rund um das historische Rathaus und auf dem Marktplatz in Bischofsheim. Für die Einrichtung der Hotspots hat die Stadt eine Fördersumme von 10.000 Euro erhalten – weitere öffentliche Zugangspunkte sind bereits geplant.