Die Top-News des Tages vom 04.05.2021

BAYER. UNTERMAIN/HANAU/ALZENAU/OFFENBACH. Geimpfte und Genesene sollen in Bayern ab übermorgen keine Kontaktbeschränkungen mehr gelten. Die Ausgangssperre bleibt bis zum 7. Juni ohne Ausnahme bestehen. Grundschulen dürfen ab Montag bis zu einer Sieben-Tage-Inzidenz von 165 Wechselunterricht in allen Klassen anbieten. An den weiterführenden Schulen soll dieser Wert erst nach den Pfingstferien gelten. Bei einer stabilen und sinkenden Inzidenz von unter 100 kann es ab nächster Woche Öffnungen für die Außengastronomie, Kinos und Theater geben.

Bei einem Arbeitsunfall bei Heraeus in Hanau ist ein 54 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Ein 23-Jährige kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Das hat uns die Polizei auf Nachfrage bestätigt. Schuld am Unfall sei wohl eine umgestürzte Mauer – die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

Kleiner Hoffnungsschimmer für Fußball-Regionalligist FC Bayern Alzenau! Statt sechs Teams, müssen am Ende der Saison nur zwei Mannschaften aus der Südwest-Staffel absteigen. Als derzeitiger Vorletzter wäre der FCB dennoch betroffen – noch bleiben aber neun Spiele um zwölf Punkte Rückstand aufzuholen. Heute empfängt Alzenau dazu den Konkurrenten FC Gießen um 18 Uhr – Offenbach spielt eine Stunde später gegen den FC Homburg.