Die Top-News des Tages vom 01.07.2021

ERLENSEE/ASCHAFFENBURG/HANAU. Er soll eine schlafende Frau erstochen haben, um ihr Auto zu stehlen und es anschließend zu verkaufen. Deshalb muss sich ein Mann ab heute wegen heimtückischen Mordes vor dem Hanauer Landgericht verantworten. Laut Anklage hatten sich beide beim Online-Dating kennengelernt – im Juli 2020 übernachtete der Beschuldigte bei der Frau in Erlensee. Als die 40-Jährige eingeschlafen war soll er ihr mit einem Messer in den Hals gestochen haben. Als die Frau versuchte zu flüchten, habe er sie gewürgt und mehrfach in Rücken, Brust und Herz gestochen. Laut Staatsanwaltschaft wies die Leiche 25 Stiche auf. Anschließend stahl er den Wagen der Toten und verkaufte ihn für 4.000 Euro, um seine Freundin mit dem Geld zu beindrucken, so die Anklage.

An allen vier Juli-Wochenenden finden Sonderimpfaktionen im gemeinsamen Impfzentrum von Stadt und Kreis Aschaffenburg statt. Für Sonntag, den 4. Juli können sich Volljährige aus Stadt und Kreis Aschaffenburg für einen Impftermin mit dem Vakzin von Johnson&Johnson registrieren. An den drei darauffolgenden Samstagen und Sonntagen stehen Termine mit dem Impfstoff von AstraZeneca zur Verfügung. Den Link und QR-Code zur Anmeldung gibt’s HIER.

Heute Abend fällt in Hanau der Startschuss für die 37. Brüder-Grimm-Festspiele! Den Anfang macht das Musical „Das tapfere Schneiderlein“ unter der Regie von Werner Bauer. Bis Ende August sind insgesamt über 90 Aufführungen geplant – je Aufführung werden 350 Tickets angeboten. Letztes Jahr sind die Festspiele der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen.