Die Top-News am Nachmittag vom 28.09.2020

ASCHAFFENBURG/KREIS MILTENBERG/MÜNSTER. In Aschaffenburg müssen sich die Pendler morgen offenbar wieder auf massive Behinderungen im Öffentlichen Nahverkehr einstellen. Die Gewerkschaft ver.di hat im privaten Omnibusgewerbe dazu aufgerufen, ganztägig die Arbeit niederzulegen. Welche Buslinien genau betroffen sind, wollte uns die Gewerkschaft vorab noch nicht mitteilen. Alle Details dazu gibt’s HIER.

Erleichterung im Kreis Miltenberg! Nachdem vergangene Woche vier Schulklassen aufgrund eines positiven Corona-Falls in Quarantäne geschickt wurden, sind nun alle betroffenen Schüler und Lehrkräfte negativ getestet worden. Betroffen waren die Berufsschule und die Main-Limes-Realschule in Obernburg sowie die Wörth Mittelschule. Die rund 125 Schüler und drei Lehrkräfte dürfen die Quarantäne allerdings erst nach insgesamt 14 Tagen verlassen.

Corona-Schock direkt zum Schulstart: Das war unter anderem beim Friedrich Dessauer Gymnasium in Aschaffenburg der Fall. Inzwischen gibt es Neuigkeiten – denn die frühere Quarantäne-Klasse ist wieder da. Aufgrund einer Corona-Infizierten musste die komplette Klasse auf Home-Schooling umsteigen.

Bürgermeister-Wechsel in Münster. Heute übergibt Gerald Frank das Amt offiziell an seinen Nachfolger Joachim Schledt. Der Wechsel findet im Rahmen der Gemeindevertretersitzung in der Kulturhalle statt. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Corona-Pandemie auf maximal 100 Personen begrenzt – gerade auch wegen aktuell steigender Infektionszahlen im Kreis Darmstadt-Dieburg.