Die Top-News am Nachmittag vom 27.10.2020

HANAU/ASCHAFFENBURG. Der Hanauer Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr corona-bedingt aus. Der Versuch, den Markt zu entzerren und auf mehrere Plätze zu verteilen, war zuvor nicht gelungen. Bei den geltenden Personenbegrenzungen sei ein wirtschaftlicher Betrieb quasi unmöglich, so Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Es soll aber ein Alternativ-Angebot mit einzelnen Buden geben. Damit in der Innenstadt trotzdem weihnachtliche Atmosphäre entsteht, sind verschiedenen Licht-Installationen geplant.

Die Diskussionen um das kostenlose Busfahren an Samstagen in Aschaffenburg gehen weiter! Gestern hat der Werksenat über die Zukunft des Angebots beraten – allerdings ohne echtes Ergebnis. Stattdessen soll jetzt in einer der nächsten Stadtratssitzungen eine Entscheidung fallen. Seit zwei Jahren ist der ÖPNV in der Stadt an Samstagen kostenlos – in Zukunft könnte als Alternative etwa ein 1-Euro-Ticket eingeführt werden.

10.000 Euro für die KlinikClowns am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau! Das Geld kommt von einer Spende der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg. Die KlinikClowns sorgen in Krankenhäusern und auf Pflegestationen für ein Lachen bei Menschen, die sonst wenig zu lachen haben. Sie kümmern sich etwa um kranke Kinder oder pflegebedürftige Senioren – und das auch mit Abstand in Corona-Zeiten.