Die Top-News am Nachmittag vom 27.09.2019

ALZENAU/ASCHAFFENBURG/PRIMAVERALAND/MAIN-KINZIG-KREIS. Intensive Ermittlungen der Kriminalpolizei Aschaffenburg und der Staatsanwaltschaft waren nun erfolgreich. Der Einbruch in ein Einfamilienhaus aus dem April konnte geklärt werden. Ein 20-Jähriger befindet sich in Untersuchungshaft. Wie bereits berichtet, drangen zunächst unbekannte Täter am 05. April, zwischen 17:00 und 20:00 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Hanauer Straße ein und entkamen mit Bargeld und Schmuck in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen hat noch vor Ort die Kriminalpolizeiinspektion Aschaffenburg übernommen. Die intensiven Ermittlungen, die stets in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft geführt worden sind, führten nun zur Identifizierung eines 20-jährigen Tatverdächtigen. Der junge Mann konnte am Donnerstagmorgen im Landkreis Aschaffenburg festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes konnten zudem eine Marihuana-Aufzuchtanlage und rund 80 Gramm sichergestellt werden, wofür der 20-Jährige sich noch gesondert verantworten muss. Der Tatverdächtige wurde zunächst zur Dienststelle gebracht und noch am Donnerstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Aschaffenburg vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt. (Quelle: Polizei)

Bereits in der vergangenen Woche hat ein Passant eine augenscheinlich hilflose Person auf einer Parkbank gemeldet. Der noch unbekannte Mann befindet sich in einem Krankenhaus in ärztlicher Behandlung. Sämtliche Maßnahmen zur Klärung seiner Identität verliefen bislang ergebnislos. Mit der Veröffentlichung eines Lichtbilds erhofft sich die Polizei nun Hinweise. Am späten Abend des 10. September 2019 hatte ein Zeuge den offenbar orientierungslosen Mann am Agathaplatz angetroffen und anschließend die Polizei verständigt. Eine Streifenbesatzung brachte die Person zur Dienststelle. Ein Abgleich mit aktuellen bundesweiten Vermisstenfällen verlief ergebnislos. Auch sonstige Maßnahmen zur Identifizierung führten bislang nicht zum Erfolg. (Quelle: Polizei)

Mit dem heutigen Ferienbeginn in Hessen füllen sich die Autobahnen in unserer Region. Das kann laut Hessen Mobil zu langen Staus führen – in unserer Region vor allem auf der A3 zwischen Frankfurt und Würzburg. Die Spitzenzeiten für hohes Verkehrsaufkommen sind demnach heute Nachmittag, morgen am Vor- und Nachmittag und auch am Sonntagnachmittag. Außerdem wird auch am Mittwoch mit einem hohen Verkehrsaufkommen erwartet – Grund dafür ist der Tag der Deutschen Einheit am Donnerstag.

Heute fällt der Startschuss für das 10. „Regionale Geschmacksfestival Kinzigtal und Spessart“. Ziel des Festivals ist es, die Vielfalt der regionalen Erzeugnisse zu zeigen. So informieren Landgasthöfe, Dorfläden und landwirtschaftliche Betriebe der Region über die Erzeugung und Verarbeitung regionaler Produkte. Außerdem besteht bis zum 13. Oktober die Möglichkeit, bei einem Feldrundgang mehr über das Säen und Ernten zu erfahren.