Die Top-News am Nachmittag vom 27.08.2020

ALZENAU/LINSENGERICHT. Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau hat am Standort Alzenau sein neues Herzkatheterlabor offiziell in Betrieb genommen. Ab sofort können also auch hier Patienten mit Durchblutungsstörungen am Herzen im Herzkatheterlabor behandelt werden. Das Labor ist bereits Anfang des Jahres übernommen und anschließend für rund 100.000 Euro umgebaut worden. In der Kardiologie am Standort Aschaffenburg werden jährlich rund 2.000 Untersuchungen und Eingriffe durchgeführt.

Soll die Einziehung der Kita-Gebühren in Linsengericht bis auf weiteres ausgesetzt werden? Darüber entscheiden am Abend endgültig die Gemeindevertreter. Auch die Gebühren für das Mittagessen sollen dem Antrag zufolge entfallen. Außerdem auf der Tagesordnung ein Antrag der Grünen: Sie fordern die Vereinsförderung neu zu regeln.