Die Top-News am Nachmittag vom 26.10.2020

ASCHAFFENBURG/HANAU. Seit gestern hat nun auch die Stadt Aschaffenburg die Rote Corona-Warnstufe erreicht. Der Inzidenzwert liegt hier aktuell bei 50,7. Ab heute treten deshalb neue Beschränkungen in Kraft.Warnstufe Rot bedeutet strengere Maßnahmen in der Stadt Aschaffenburg. Ab jetzt dürfen sich maximal fünf Personen oder zwei Hausstände treffen – bei privaten Feiern oder auch im öffentlichen Raum. Außerdem gilt eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie, aber dann ist es auch verboten auf öffentlichen Plätzen Alkohol zu konsumieren oder zu verkaufen. Bereits am Freitag hat die Stadt an hoch frequentierten Plätzen eine Maskenpflicht angeordnet – so unter anderem am Hauptbahnhof und in der Fußgängerzone. Das gilt nun auch überall dort, wo Menschen dicht zusammen sind – beispielsweise in öffentlichen Gebäuden, bei der Arbeit und auch in den Klassenzimmern der Schulen.

Gefesselt und mit einer Schussverletzung am Knie ist in der Nacht zu Sonntag ein Mann in Hanau gefunden wurden. Ein Fußgänger fand den 57-Jährigen im Kinzigheimer Weg. Er war an Händen und Füßen mit Kabelbinder und Klebeband gefesselt. Der Verletzte berichtete, dass er von zwei maskierten Männern überfallen wurde. Geklaut wurden Geld, Handy, Brille und Schlüssel. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.