Die Top-News am Nachmittag vom 25.11.2019

ALZENAU/ESCHAU/HANAU/GROSSOSTHEIM. Glück im Unglück hatte eine Mini-Fahrerin, die am frühen Montag von der Fahrbahn abkam und sich mit ihrem Pkw überschlug. Die 26-jährige Frau fuhr um kurz nach 05 Uhr auf der Staatsstraße 23 05 von Mömbris in  Richtung Alzenau. Auf Höhe der Dörsthöfe kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle und ihr Mini überschlug sich. Das Fahrzeug kam auf dem Dach auf der Straße zum Liegen. Die Fahrerin blieb dabei offenbar unverletzt, sie wurde jedoch vorsorglich ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Die junge Frau gab an, dass ihre Tasche auf dem Beifahrersitz lag und herunterfiel. Da sich in der Tasche eine Kanne Tee befand, wollte sie diese wieder aufstellen, weshalb sie kurzzeitig abgelenkt war und deshalb ins  Schleudern kam. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich auf 6.000 Euro.

Eine Seniorin hat am vergangenen Freitag ihre Ersparnisse an eine Betrügerin übergeben. Die Täter hatten die Geschädigte getäuscht und sich als deren Verwandte ausgegeben. Die Kripo ermittelt und warnt vor weiteren Fällen. Am Freitag hatte die 75-Jährige Anrufe ihres angeblichen Schwiegersohns erhalten, der aufgrund einer Notsituation um Geld gebeten hatte. Die ältere Dame hob daraufhin bei einer Bankfiliale mehrere tausend Euro ab und übergab den Bargeldbetrag in Aschaffenburg in der Hanauer Straße gegen 17.45 Uhr wie ihr am Telefon aufgetragen wurde an eine ihr unbekannte Botin. Da der Aschaffenburger Polizei unzählige weitere Betrugsversuche vom vergangenen Wochenende gemeldet wurden, ist davon auszugehen, dass die Betrüger auch weiterhin aktiv sein werden. Seien Sie daher misstrauisch, wenn Sie aufgefordert werden, Bargeld oder Wertsachen an Fremde zu übergeben. Sollten Sie auch nur geringste Zweifel haben, sprechen Sie mit ihren Kindern bzw. mit Personen ihres Vertrauens oder verständigen sie die Polizei. Personen, die Geldübergabe in der Hanauer Straße in Aschaffenburg beobachtet haben oder die sachdienliche Hinweise zu dem Betrug an der 75-Jährigen geben können werden gebeten, sich bei der Kripo unter Tel. 06021/857-1732 zu melden.

Nächtliche Sperrung der Anschlussstelle Hanau-West in Fahrtrichtung Frankfurt! Die müssen Autofahrer ab heute Abend einplanen – allerdings nicht für lange Zeit.  Ab heute ca. 20 Uhr bis Dienstagmorgen ca. 4 Uhr ist die Einfahrt zur A66 ab Hanau-Willhelmsbad nicht mehr möglich. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Achtung Autofahrer – ab heute Abend ist die B469 bei Großostheim in Fahrtrichtung Norden nachts gesperrt. Die Vollsperrung geht bis zur Anschlussstelle B26 und soll bis Donnerstagmorgen andauern. Tagsüber ist die Strecke befahrbar – nur von 19 bis 6 Uhr morgens wird umgeleitet.  Das erfolgt über die Obernburger Straße und die B26. Grund für die Sperrung sind Ausbesserungsarbeiten.