Die Top-News am Nachmittag vom 23.10.2019

MAINASCHAFF/KLEINOSTHEIM/BESSENBACH/ASCHAFFENBURG. Bislang noch unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen mit brachialer Gewalt versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen. Sie scheiterten jedoch und fuhren mit einem dunklen Pkw davon. Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen in dem Fall inzwischen übernommen und prüft aktuell einen möglichen Zusammenhang mit einem gestohlenen Pkw, der in Kleinostheim aufgefunden wurde. Dem Sachstand nach hatten sich die Täter gegen 02.30 Uhr an dem Geldautomaten zu schaffen gemacht, der sich an einem Getränkemarkt in Hauptstraße befindet. Durch die brachiale Vorgehensweise richteten die Täter einen Sachschaden an, der im vierstelligen Bereich liegen dürfte. An Bargeld gelangten sie jedoch nicht. Sie machten sich daher notgedrungen ohne Beute aus dem Staub. Nach dem vorliegenden Ermittlungserkenntnissen gehen die Kripobeamten von zwei Tätern aus. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich offenbar um einen dunklen Pkw, der in Richtung Ortsmitte Mainaschaff davonfuhr. Ein Täter trug dem Sachstand nach eine Jogginghose mit weißen Streifen an den Hosenbeinen. Um den Fall aufklären zu können, sind für die Ermittlungen nun folgende Fragen von Bedeutung:

  • Wer ist in der Nacht zum Mittwoch auf verdächtige Personen aufmerksam geworden, die sich im Umfeld des Geldautomaten bzw. des Getränkemarktes in der Hauptstraße aufgehalten haben?
  • Wer kann nähere Angaben zu dem dunklen Pkw machen, der offenbar als Fluchtfahrzeug genutzt worden ist?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles bzw. zur Identifizierung eines Tatverdächtigen beitragen könnten?

Möglicher Tatzusammenhang mit Pkw-Diebstahl in Kleinostheim:

Es ist möglich, dass die Tat mit einem Pkw-Diebstahl in Zusammenhang steht, der sich im Laufe der Nacht in der Behringstraße in Mainaschaff ereignet hat. Das entwendete Fahrzeug, ein schwarzer BMW 1er mit AB-Kennzeichen, konnte im Rahmen der Fahndung nach dem versuchten Geldautomatenaufbruch im Bereich der Scheblerstraße in Kleinostheim, nahe des dortigen Schützenhauses, aufgefunden werden. Auch in diesem Zusammenhang bitten die Kripobeamten um Hinweise aus der Bevölkerung:

  • Wer hat in der Nacht zum Mittwoch in der Behringstraße in Mainaschaff etwas Verdächtiges beobachtet, das mit dem dortigen Pkw-Diebstahl in Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer hat am Auffindeort des gestohlenen 1er BMW in der Nähe des Schützenhauses in Kleinostheim Verdächtiges beobachtet oder kann diesbezüglich sachdienliche Hinweise geben?

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1732 bei der Kriminalpolizei Aschaffenburg zu melden. (Quelle: Polizei)

 

In Keilberg wurden Schlachtabfälle und Tierkadaver gefunden! Die Abfälle, ein nach Verwesung stinkender Müllsack sowie 3-4 tote Hühner  wurden auf einem Privatgrundstück aufgefunden. Bisher hat die Gemeinde Bessenbach noch keine Zeugen oder Anhaltspunkte zu einem Täter. Somit werden alle Bürger mit Hinweisen gebeten, sich an die Polizeiinspektion Aschaffenburg oder an das gemeindliche Ordnungsamt zu wenden.

 

Die Stadt Aschaffenburg muss wieder einen Kredit aufnehmen. Das wurde jetzt im Finanz- und Hauptsenat angekündigt. In den letzten beiden Jahren war Aschaffenburg ohne das eingeplante Darlehen ausgekommen. 2019 braucht die Stadt die Kredite – insgesamt bis zu 7,5 Millionen Euro. Insgesamt soll der Schuldenberg der Stadt aber netto nicht wachsen.