Die Top-News am Nachmittag vom 22.04.2020

MAINZ/KREIS ASCHAFFENBURG. In Deutschland ist jetzt ein Impfstoff-Kandidat gegen das Coronavirus für eine klinische Prüfung zugelassen worden. Das Paul-Ehrlich-Institut erteilte dem Mainzer Unternehmen Biontech die Genehmigung erteilt. An 200 gesunden Freiwilligen soll getestet werden. Dass noch in diesem Jahr ein Impfstoff für alle bereit steht, hält das Institut für unwahrscheinlich.

Bereits über 5000 Einsatzstunden haben die Feuerwehren im Kreis Aschaffenburg im Rahmen der Katastrophenhilfe geleistet. Dazu gehört unter anderem auch das Verteilen von Schutzausrüstung sowie der Aufbau und Betrieb des Testzentrums in Alzenau-Hörstein. Seit Mitte März gilt in Bayern der Katastrophenfall. Feuerwehren können dadurch durch die Katastrophenschutzbehörde zur Hilfe verpflichtet werden.