Die Top-News am Nachmittag vom 20.08.2019

ASCHAFFENBURG/SCHAAFHEIM/ALZENAU. Ein 16 Jahre alte Teenager ist bei der Einreise aus dem tschechischen Cheb (Eger) im Zug mit einem ganzen Arsenal verbotener Waffen erwischt worden. Bei einer gemeinsamen Kontrolle der Bundespolizei und der Bayerischen Grenzpolizei in Schirnding (Kreis Wunsiedel) seien elf Schlagringe, elf als Taschenlampen getarnte Elektroschocker, zwei Elektroimpulswaffen, zwei Teleskopschlagstöcke und vier in Deutschland verbotene Feuerwerkskörper gefunden worden. Der junge Mann aus Aschaffenburg beantwortete nach Angaben der Polizei keine Fragen zur Herkunft oder zur geplanten Verwendung der Waffen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz eingeleitet. (Quelle: Polizei)

Die Gemeinde Schaafheim soll bald schneller im Netz surfen können. Damit sich der Ausbau lohnt müssen sich aber mindestens 40 Prozent der anschließbaren Haushalte FÜR einen Glasfaseranschluss entscheiden. Heute hat es ein Pressegespräch dazu gegeben – wir haben im Anschluss mit Bürgermeister Reinhold Hehmann gesprochen.

8.000 Vermieter in der Stadt Aschaffenburg werden aktuell zu ihren vermieteten Wohnungen befragt. Grund ist der neue Mietspiegel, der Ende 2019 erscheinen soll. Hierbei soll auch ein Überblick über die Mietpreise in der Stadt gegeben werden. Einsendeschluss für die Mietspiegel-Befragung ist der 31. August.

Der Sportplatz des TV Wasserlos bleibt heute leer. Das Spiel in der zweiten Totopokalrunde zwischen gegen Viktoria Aschaffenburg ist nach dem Sturm vom Sonntag abgesagt worden. Die Partie kann aber bereits morgen Abend um 19 Uhr nachgeholt werden.