Die Top-News am Nachmittag vom 20.07.2020

ASCHAFFENBURG/OFFENBACH. Am frühen Montagmorgen brach ein bislang Unbekannter in ein Mobilfunkgeschäft in der Innenstadt ein. Der Täter entwendete Handys und Tablets  im Gesamtwert von mehreren tausend Euro und entkam unerkannt. Die Kripo Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen.  Am Montagmorgen, gegen 03:45 Uhr, schlug ein bislang Unbekannter die Schaufensterscheibe einer Mobilfunkfiliale in der Herstallstraße ein. Auf diese Weise gelangte der Täter in die Verkaufsräume und entwendete die elektronischen Gerätschaften teilweise mitsamt der Diebstahlssicherung aus der Auslage. Der hinterlassene Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt. Anwohner wurden auf die Einbruchsgeräusche aufmerksam und verständigten die Polizei. Bei der unmittelbar eingeleiteten Fahndung wurde der Flüchtige nicht mehr angetroffen. Im Zuge von Zeugenbefragungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sich der Unbekannte nach dem Einbruch per Fahrrad über die Riesen- und Badergasse in Richtung Roßmarkt entfernt hatte. Mitunter sendeten die Diebstahlsicherungen noch während der Flucht akustische Alarmsignale aus. Eube Täterbeschreibung gibts HIER.

Auf der A3 bei Offenbach wirft eine Großbaustelle ihre Schatten voraus. Die Brücke die auf Höhe des Neu-Isenburger Stadtteils Gravenbruch die Autobahn überquert muss erneuert werden. Heute beginnen erste Vorbereitende Arbeiten. Die Brücke ist in die Jahre gekommen – das älteste Teil ist mittlerweile 64 Jahre alt. Deshalb wird bald ein Neubau rund 20 Meter östlich der bestehenden Brücke entstehen. Die Arbeiten erfolgen in mehreren Bauabschnitten – Autofahrer auf der A3 müssen sich dann auf eine Baustellenführung einstellen. Die neue Brücke wird länger als die alte – damit wird bereits er geplante 8-spurige Ausbau der A3 berücksichtigt. Die Maßnahme soll bis Winter 2021 dauern – die Kosten rund 16,5 Millionen Euro.

Nächster Abgang bei Viktoria Aschaffenburg! Abwehrmann Silas Zehnder verlässt den SVA zum Saisonende. Das hat der Spieler auf Instagram mitgeteilt. Zehnder geht zurück zu SV Darmstadt 98 – die Lilien hatten ihn zwei Jahre an die Viktoria ausgeliehen.