Die Top-News am Nachmittag vom 20.01.2021

OFFENBACH/ASCHAFFENBURG. Die A661 nahe des Offenbacher Kreuzes war nach einem Unfall lange voll gesperrt! Ein LKW war in einen Hochspannungsmast gekracht. Die Bergung war mit einer gewissen Herausforderung verbunden, da das Fahrzeug den Mast stützte. Schneller als erwartet konnte der LKW schließlich geborgen werden, nachdem der Strommast durch einen Spezialkran abgestützt worden war. Die A661 ist jetzt wieder komplett freigegeben.

Als eine Lehre aus der Pandemie errichtet das Technische Hilfswerk (THW) im Jahr 2021 bundesweit vier neue dezentrale Logistikzentren, um im Katstrophen- oder Pandemiefall eine schnellere Versorgung mit Schutzgütern und Ausrüstung für den Bevölkerungsschutz sicherzustellen. Eines dieser vier großen THW-Zentren soll in der Region Aschaffenburg entstehen. Diese Entscheidung des Bundesinnenministeriums bestätigten THW-Präsident Gerd Friedsam sowie der THW-Landesbeauftragte für Bayern, Dr. Fritz-Helge Voss, der zuständigen Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz. Hinter den Kulissen hatte Andrea Lindholz mit Verweis auf die zentrale Lage ihres Wahlkreises intensiv für den Standort Aschaffenburg geworben. Die anderen drei Zentren sollen in Thüringen (Altenburg/Nobitz), Baden-Württemberg (Biberach) und Niedersachsen (Westerstede) entstehen. Vier weitere THW-Zentren sollen ab 2022 entstehen.