Die Top-News am Nachmittag vom 19.05.2020

HESSEN/KREIS ASCHAFFENBURG/FREIGERICHT. Die Corona-Lockerungen sind auch im Verkehr spürbar! Laut Hessen Mobil sind auf den hessischen Autobahnen wieder mehr Pendler unterwegs. In den Spitzenstunden wird beispielsweise auf der A3 zwischen dem Offenbacher Kreuz und der Ausfahrt Hanau teilweise wieder der Seitenstreifen freigegeben. Aufgrund des Feiertages am Donnerstag rechnet Hessen Mobil auch für morgen mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen. Nennenswerte Verkehrsstörungen werden aber ausbleiben.

Der Freistaat Bayern fördert die Stadt sowie die Gemeinden im Kreis Aschaffenburg in diesem Jahr mit rund 8,4 Millionen Euro. Die Gelder sind für den Ausbau der Bildungs- und Betreuungseinrichtungen vorgesehen. Einer der größten Förderbeträge geht unter anderem an das Schulschwimmbad in Hösbach – für die Generalsanierung stehen 1.000.000 Euro bereit. Weiter 1.000.000 Euro sind für die Generalsanierung der Schulsporthalle für die Grund- und Mittelschule in Waldaschaff bestimmt.

Die Verkehrssicherheit in der Dr. Schmitt-Straße in Freigericht-Bernbach soll erhöht werden. Aus diesem Grund wird die Höchstgeschwindigkeit von derzeit 50 teilweise auf 30 km/h gesenkt. Ziel der Reduzierung ist es, die Fußgänger besser zu schützen. Gleichzeitig wird ein eingeschränktes Halteverbot für beide Fahrtrichtungen angeordnet, so die Gemeinde. In den letzten Monaten kam es immer wieder zu Behinderungen durch abgestellte Fahrzeuge im unübersichtlichen Kurvenbereich.