Die Top-News am Nachmittag vom 18.02.2020

BAD SODEN-SALMÜNSTER/ASCHAFFENBURG/KLINGENBERG. Nach dem tödlichen Familiendrama heute Morgen in Bad Soden Salmünster ist das genaue Motiv des mutmaßlichen Täters weiterhin unklar. Die Staatsanwaltschaft Hanau geht derzeit davon aus, dass sich die 38-jährige Frau von dem 42-jährigen Verdächtigen trennen wollte. Der mutmaßliche Täter ist in Polizeigewahrsam – er soll morgen vor den Haftrichter kommen. Die Kinder des Paares, beide 13 und 15 Jahre alt, sollen den tödlichen Streit mitbekommen haben. Sie werden aktuell von Experten betreut.

In der Kneipstraße in Aschaffenburg ist es jetzt am Nachmittag zu einem Zimmerbrand gekommen. Laut Polizei ist das Feuer bereits gelöscht. Die Brandursache als auch die Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt. Es sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Klingenberg. Die Entwürfe der Architekten für den Neubau der Kindertagesstätte in Trennfurt sind heute Thema im Klingenberger Stadtrat. Die Sitzung im Rathaus findet um 19:30 Uhr statt. Zu Beginn steht zudem eine Bürgerfragestunde an.