Die Top-News am Nachmittag vom 17.12.2020

HESSEN/UNTERFRANKEN. Razzia im Rotlichtmilieu mit Schwerpunkt in Hessen! Die Bundespolizei hat jetzt mehrere Wohn- und Geschäftsräume sowie Bordellbetriebe durchsucht. Zwei Menschen sind dabei festgenommen worden. Bei den zwei verdächtigen Personen handelt es sich um eine 43-Jährige Deutsche und einen 36 Jahre alten Chinesen. Die Polizei hatte sie nach einem Haftbefehl des Hanauer Amtsgerichts in der Nähe von Hanau festgenommen. Der Vorwurf: Verdacht auf illegales Einschleusen von Frauen aus China und Steuerhinterziehung. Mehrere Chinesinnen hätten die beiden mit teils gefälschten Dokumenten in Deutschland als Prostituierte beschäftigt – ohne Sozialversicherung. Die Hälfte der daraus erzielten Einnahmen sollen sie dabei von den Frauen verlangt haben, Steuern hätten sie nicht gezahlt. Noch heute sollen die beiden Verdächtigen einem Haftrichter vorgeführt werden.

27 Millionen Euro für die Krankenhäuser in Unterfranken! Das ist die Jahrespauschale, die die Regierung von Unterfranken als Fördermittel bewilligt hat. Das Geld kommt aus dem Staatshaushalt von Bayern. Das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau in unserer Region erhält dabei rund 4,14 Millionen Euro.