Die Top-News am Nachmittag vom 16.07.2019

HANAU/NIEDERNBERG/MILTENBERG/LAUDENBACH/ERLENBACH/OFFENBACH. Auf rund 70.000 Euro beziffert die Polizei in einer ersten Schätzung den Sachschaden, der in der Nacht zu Dienstag durch ein Feuer auf einem Lagerplatz für Eisenbahnschwellen in der Robert-Blum-Straße entstanden ist. Die Kripo Hanau, die bereits die Ermittlungen zur Brandursache übernommen hat, schließt Brandstiftung nicht aus. Ein Zeuge hatte gegen 2 Uhr Knallgeräusche vernommen, die vermutlich durch die Flammen verursacht wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden zwei abgestellte Fahrzeuge, ein Übersee-Container und mehrere Bäume beschädigt. Denkbar ist, dass der oder die Täter aus Richtung des benachbarten Lamboyparks über den Zaun kletterten. Zeugen, die dort entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Ein Exhibitionist ist am Montag Nachmittag, gegen 17.10 Uhr im Bereich des Niedernberger Fußballplatzes an der Großwallstädter Straße aufgetreten. Der noch unbekannte saß im dortigen Bereich auf einer Parkbank und manipulierte an seinem Geschlechtsteil herum. Der Exhibitionist fiel hierbei einer Sulzbacherin auf, die mit mehreren Kindern im dortigen Bereich spazieren ging. Als der Exhibitionist bemerkte, dass die aufmerksame Mitbürgerin die Polizei verständigte, entfernte er sich von der Parkbank und fuhr mit einem auffälligen Cruiser-Rad zunächst Richtung Großwallstadt weg, drehte dann allerdings und entfernte sich in Richtung Fachrainstraße. Der auffällige unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 180 cm groß, sehr kräftig (ca. 150 kg schwer), dunkelbraune bis schwarze schulterlange Haare; er war mit einem braunen Stoffrock (ähnlich Schottenrock) bekleidet und trug ein bräunliches T-Shirt. Fahrrad: Cruiser-Rad, dickere Reifen, Farbe bräunlich, auffallende orangefarbene Felge/Nabe Anwohner in Niedernberg und den umliegeneden Gemeinden werden um Hinweise auf den Exhibitionisten mit der markanten Beschreibung incl. Rad gebeten.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer war hat heute den Bayerischen Untermain besucht. Unter anderem nahm er am Vormittag an einem Rundgang am Miltenberger Bahnhof teil. Hintergrund ist die geplante Modernisierung des Bahnhofes

Der Laudenbacher Gemeinderat beschließt heute Abend endgültig die zukünftige Rechtsstellung des Bürgermeisters. Im Oktober vergangenen Jahres war beschlossen worden, dass Posten des Rathauschefs ab 2020 hauptamtlich statt ehrenamtlich sein soll. Bei einem Bürgerentscheid Ende Juni hatte jedoch die Mehrheit der Laudenbacher dafür gestimmt, dass der Posten ehrenamtlich bleibt. Deshalb soll der Beschluss aus dem Oktober heute Abend wieder aufgehoben werden.

Die geplante Errichtung von Mobilfunkmasten im Erlenbacher Stadtteil Mechenhard erhitzt schon seit langem die Gemüter. Der aktuelle Zwischenstand der Planungen ist heute Thema bei einer Bürgerversammlung. Beginn ist um 19 Uhr in der alten Schule in Mechenhard. Außerdem auf der Tagesordnung: die Projekte Neubaugebiet und Friedhofserweiterung.

Autofahrer auf der A3 müssen kommende Nacht und der Nacht auf Freitag am Offenbacher Kreuz mit Sperrungen und Umleitungen rechnen. Hier werden die Auffahrt von der Sprendlinger Landstraße auf die A3 Richtung Würzburg und die Parallelfahrbahn Richtung Frankfurt gesperrt. Hintergrund ist die geplante Sanierung der Auf- und Abfahrtrampen: Dazu werden hier die Fahrbahnen verengt, damit der Verkehr dann bis Mitte Oktober an der Baustelle vorbeigeführt werden kann. Umleitungen sind ausgeschildert.