Die Top-News am Nachmittag vom 14.02.2020

OBERTSHAUSEN/ASCHAFFENBURG/HAIBACH. Ein 67-Jähriger soll am Morgen in Obertshausen auf einen Gerichtsvollzieher und seine Begleiter geschossen. Hier ist eine Zwangsräumung eskaliert. Der Justizbeamte und einer der Mitarbeiter sind dabei schwer verletzt worden – laut Polizei nicht lebensgefährlich. Sie sind unmittelbar ins Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei hat den mutmaßlichen Schützen noch in seiner Wohnung vorläufig festgenommen. Hintergrund und Motiv der Tat sind bislang unklar.

Die Gewerkschaft verdi ruft Mitarbeiter der AOK am Montag bayernweit zu Warnstreiks auf. Das betrifft auch den Raum Aschaffenburg. Hier finden laut verdi Streikbekundungen statt. Hintergrund ist eine laufende Tarifverhandlung – Die Gewerkschaft fordert knapp 7 Prozent mehr Gehalt für AOK-Mitarbeiter.

Eine neue BMX-Strecke– die ist aktuell Thema in Haibach. In der Gemeinderatsitzung ist der Wunsch des Roll- und Radsportvereins auf Wohlgefallen gestoßen, wie Bürgermeister Andreas Zenglein uns mitteilte. Nur ist noch nicht ganz sicher, wo die Dirt-Strecke entstehen soll. Angedacht ist der ehemalige Sportplatz in Dörrmorsbach – der wird allerdings auch von einem anderen Haibacher Verein genutzt. Laut Zenglein werden der Gemeinderat und die Vereine aber auf jeden Fall eine gemeinsame Lösung finden, um die BMX-Strecke zu ermöglichen.