Die Top-News am Nachmittag vom 13.11.

OFFENBACH/HESSEN. Nachdem am Dienstag drei mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen wurden. Wir der 24-Jährige Deutsche-Hauptverdächtige heute einem Haftrichter vorgeführt. Ob auch die zwei mutmaßlichen Komplizen vorgeführt werden, sei noch unklar, so Nadja Niesen, Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Bei den drei jungen Männern handelt es sich um mutmaßliche IS-Anhänger. Sie sollen vorgehabt haben, bei einem religiös motivierten Anschlag im Rhein-Main-Gebiet möglichst viele Menschen zu töten.

Die Tarifverhandlungen der privaten Busfahrer in Hessen spitzen sich weiter zu – morgen findet die inzwischen fünfte Verhandlungsrunde statt. Danach könnte es zu einem längeren Ausfall kommen, denn mehr als 99 Prozent der Fahrer sind laut einer Abstimmung für unbefristete Streiks. Laut ver.di-Verhandlungsführer Koppel seien die Kollegen verärgert über das Verhalten der Arbeitgeber und fühlen sich nicht ernstgenommen. Ver.di fordert die Erhöhung des Grundgehalts von jetzt 13,50 Euro auf 16,60 Euro die Stunde. Die Arbeitgeber hatten Anfang November 15,10 Euro angeboten.