Die Top-News am Nachmittag vom 13.09.19

BAYERISCHER UNTERMAIN/ NIEDERNBERG/ MAINASCHAFF/ BESSENBACH.

Silber und Bronze Medaillen haben Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus unserer Region gestern vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration erhalten. Der Grund: sie wurden für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung geehrt. Marianne Krohnen, Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Geiselbach und Mitglied des Kreistags Aschaffenburg erhielt Silber für ihr besonderes Engagement unter anderem als Dienstälteste und erste weibliche BM im Landkreis AB. Auch Wolfgang Klietsch, ehemaliger zweiter Bürgermeister der Stadt Miltenberg erhielt eine Silbermedaille. Gudrun Heinrich, zweite Bürgermeisterin der Gemeinde Mespelbrunn und Dr. Rolf Ringert, Mitglied des Stadtrats Alzenau und ehemaliges Mitglied des Kreistags Aschaffenburg erhielten jeweils Bronze.

Eine verlorener Stützfuß Marke Eigenbau hat gestern Abend zwischen Niedernberg und Aschaffenburg zu einem Unfall geführt. Ein 24-jähriger Daimlerfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als ein großes schwarzes Teil vor ihm auf der Fahrbahn audtauchte. Die Ölwanne und der Unterboden seines Pkws sind bei der Kollision beschädigt worden – es entstand ein Schaden von etwa 5.000 Euro. Durch das ausgelaufene Motoröl musste die Fahrbahn gereinigt werden. Ein Foto findet ihr auf primaver24.de

Der BRK Kreisverband Aschaffenburg führt heute zwischen 9 und 12 Uhr eine Großübung auf dem Main in Mainaschaff durch. Bei der Übung wird ein Schiffunfall auf dem Main in Höhe Mainaschaff mit mehreren Verletzten simuliert. Die Feuerwehr Mainaschaff ist ebenfalls mit einem Boot vor Ort.

Bei einer Großübung der Feuerwehren Bessenbach, Dammbach und Waldaschaff wird heute im Bereich „Eiserner Wegweiser/Sommerberg“ ein Waldbrand angenommen. Dabei sollen Hubschrauber die Brandbekämpfung am Boden unterstützen. Hauptziel der Übung ist die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte am Boden und der Polizeihubschrauber aus Bayern und Hessen.