Die Top-News am Nachmittag vom 12.09.19

KARLSTEIN/ MAINASCHAFF/ ASCHAFFENBURG.

In Karlstein ist mittlerweile ein Großteil der Sturmschäden beseitigt – allerdings bleibt der Wald in Großwelzheim weiterhin gesperrt. Während die Spielplätze und Radwege wieder zur Verfügung stehen, warnt die Gemeinde vor Spaziergängen in den Waldgebieten. Die Bürgen sollten außerdem ausreichen Abstand zu Forstarbeiten halten. Durch fallende Bäume oder herabstürzende Äste bestehe hier eine akute Lebensgefahr für Fußgänger, heißt es aus dem Rathaus.

Der SPD-Ortsverein in Mainaschaff hat seinen Bürgermeisterkandidaten einstimmig gewählt. Der parteilose Moritz Sammer wird bei der Kommunalwahl am 15. März für dem Posten des Bürgermeisters ins Rennen gehen. Seine Schwerpunkte in der Kommunalpolitik sind unter anderem die Digitalisierung und das Thema „Nachhaltigkeit“. Als Leiter des Hauptamtes in Hösbach hat er zuletzt bei verschiedenen Projekten im Bereich der Digitalisierung und des Glasfaserausbaus in Hösbach mitgewirkt.

Zwischen Montag und Mittwoch ist ein Autohaus in Aschaffenburg Nilkheim ist erneut Ziel von Teiledieben geworden. Unbekannte machten sich an mehreren Kleintransportern auf dem Gelände eines Autohauses im Magnolienweg zu schaffen – sie habe Teile im Wert von 30.000 Euro ausgebaut und entwendet. Bereits vor zwei Monaten hatten die Diebe es auf die Fahrzeugteile auf diesem Firmengelände abgesehen.