Die Top-News am Nachmittag vom 12.08.2020

HESSEN/ASCHAFFENBURG-OBERNAU/SELIGENSTADT. Kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs regelt Hessen die Maskenpflicht an Schulen nun einheitlich! Schüler sowie Lehrer müssen außerhalb des Klassenzimmers eine Maske tragen – während dem Unterricht allerdings nicht. Bislang war vorgesehen, dass die Schulleitungen über das Tragen von Masken zur Abdeckung von Mund und Nase entscheiden sollten. Mit der Änderung reagiert man nun auf die zuletzt wieder leicht steigenden Corona-Infektionen. In Nordrhein-Westfalen gilt die Maskenpflicht zumindest vorübergehend auch für die Zeit des Unterrichts. Das ist in Hessen aber nicht vorgesehen – Schüler und Lehrer dürfen aber eine Maske aufsetzen, wenn sie das wollen.

Sechs Waldbrände innerhalb von nur einer Woche! Der Aschaffenburger Stadtwald bei Obernau gilt inzwischen als Waldbrand-Hotspot Nr.1 in der Region. Jetzt kursieren Gerüchte über einen möglichen Feuerteufel, der die Brände gelegt haben soll. Die Polizei ermittelt aktuell in alle Richtungen, kann Brandstiftung aber bisher noch nicht bestätigen. Zuletzt hatte es gestern Nachmittag in der Nähe vom Waldfriedhof gebrannt. Hier stand eine Fläche von rund 600 Quadratmetern in Flammen.

Im Februar hat Seligenstadt offiziell den Namenszusatz „Einhardstadt“ verliehen bekommen. Im Zuge dessen sollten auch neue Ortsschilder folgen. Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es allerdings zu Verzögerungen. Die Änderung der Ortsschilder wird aktuell mit dem Kreis, dem Land und HessenMobil abgestimmt. Sie sollen voraussichtlich im Herbst aufgestellt werden.