Die Top-News am Nachmittag vom 12.03.2021

HANAU/ASCHAFFENBURG. Eine Gesamtfreiheitsstrafe von 7 Jahre und 8 Monate, wegen versuchten Totschlags und zweifacher Körperverletzung – so lautet das Urteil am Landgericht Hanau im Prozess gegen den 37-Jährigen, der im September 2019 in Maintal seiner Lebensgefährtin in den Kopf geschossen haben soll. Außerdem muss er seinem Opfer Schmerzensgeld in Höhe von 10.800 Euro zahlen. Die Frau konnte damals durch eine Not-Operation gerettet werden.

Was kann die Stadt Aschaffenburg bei der Außengastronomie alles ermöglichen? Unter anderem darum geht es am Montag in der Stadtratssitzung. Außerdem werden die Großveranstaltungen Thema sein, wie uns vorab Oberbürgermeister Jürgen Herzing mitgeteilt hat.