Die Top-News am Nachmittag vom 12.03.2020

PRIMAVERALAND. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle in der Region steigt weiter an – inzwischen sind im Sendegebiet 17 Fälle bekannt. Wie der Main-Kinzig-Kreis mitteilte, sind auf einen Schlag mehrerer Personen positiv auf das Virus getestet worden – darunter eine Frau aus Wächtersbach, ein Mann aus Freigericht, ein Mann aus Gründau sowie je zwei Männer und Frauen aus Rodenbach. Weitere Fälle befinden sich derzeit in Abklärung. Außerdem gibt es einen weiteren bestätigten Fall im Kreis Aschaffenburg.

Wie die Stadt Aschaffenburg jetzt mitteilte, ist das Friedrich-Dessauer-Gymnasium ab morgen geschlossen. Hier ist die Pressemitteilung der Stadt: “Das Friedrich-Dessauer-Gymnasium wird ab morgen bis einschließlich 20. März geschlossen. Die Schülerinnen und Schüler sollen zu Hause bleiben. Hintergrund ist, dass die Durchmischung zwischen den Schülerinnen und Schülern der Klasse, die sich bereits in Quarantäne befindet, und anderen Klassen zu groß war. Das hat die Recherche des Gesundheitsamts zu den Kontaktpersonen ergeben. – Quelle: Stadt Aschaffenburg”

Außerdem hat sich ein 28-jähriger Mann aus Hainburg infiziert. Der 28-Jährige war selbst in keinem Risikogebiet – hatte allerdings mit Personen Kontakt, die aus Italien zurückgekommen sind. Auch ein Ehepaar aus dem Kreis Aschaffenburg wurde positiv auf das Coronavirus getestet – sie haben sich offenbar beim Urlaub in Südtirol angesteckt. Die Zahl der Infizierten steigt damit im Kreis Aschaffenburg auf drei.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat auch jetzt das Land Hessen Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern untersagt. Grund dafür sind neue Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts.