Die Top-News am Nachmittag vom 11.02.2020

HAINBURG. Die Landstraße beim Katzenbuckel in Hainburg ist ab sofort wieder befahrbar. Nachdem das Ordnungsamt gestern Rücksprache mit Hessen Mobil und Hessen Forst gehalten hatte, war die Straße in beide Richtungen voll gesperrt worden. Hier hatte Sturmtief Sabine größere Schäden angerichtet.

FRANKFURT/MAINTAL. Licht – Kamera – Polizeieinsatz – die nicht angemeldeten Dreharbeiten zweier Männer aus Maintal und Frankfurt haben jetzt zu einem Strafverfahren geführt. Am Montagabend meldete eine Passantin über Notruf einen Maskierten Mann vor einem Frankfurter Kiosk – sie befürchte der Laden werde gleich überfallen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten befanden sich tatsächlich zwei Männer in dem Kiosk – der eine war maskiert der andere bewaffnet. Doch dann stellte sich heraus: Hier handelt es sich um Dreharbeiten – der maskierte Mann aus Maintal und der mit Softairpistole bewaffnete Frankfurter gaben an, Komiker zu sein. Sie führten ein Drehbuch und Filmequipment mit sich. Eine offizielle Genehmigung für den Film gab es allerdings nicht. Die Männer zeigten sich zudem uneinsichtig – sie erwartet jetzt ein Strafverfahren u.a. wegen Störung des öffentlichen Friedens.

MILTENBERG. Die Stadt Miltenberg ist erneut als eine der Top 20 schönsten Kleinstädte Deutschlands mit dem Instagram Award ausgezeichnet wurden. Die Stadt hat es damit zum zweiten Mal unter die Top 20 geschafft. In diesem Jahr erreicht Miltenberg Platz 16, das ergab eine Untersuchung des Reiseanbieters Travelcircus.