Die Top-News am Nachmittag vom 10.06.2020

WIESBADEN/FÜRTH. In Hessen treten weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Ab morgen dürfen sich bis zu zehn Personen treffen, wie Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden mitgeteilt hat. Außerdem starten Hessens Grundschulen am 22. Juni wieder mit Präsenzunterricht – und zwar ohne Abstandsgebot. Am Montag öffnen dann wieder alle Schwimmbäder und Saunen. Und auch zu Kitas äußerte sich Bouffier: Der Betrieb soll am 6. Juli wieder vollständig ausgenommen werden.

Die Coronakrise hat auch das Bayerische Gastgewerbe schwer getroffen. Im April 2020 ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahresmonat um 76 Prozent eingebrochen – so das Ergebnis des Bayerischen Landesamts für Statistik. Am stärksten betroffen waren demnach getränkegeprägte Gastronomie und Hotellerie. Bereits in den ersten vier Monaten dieses Jahres ist der nominale Umsatz im bayerischen Gastgewerbe um über 30 Prozent zurückgegangen.