Die Top-News am Nachmittag vom 08.09.2020

ASCHAFFENBURG/BAYER. UNTERMAIN. Ein unbekannter Täter griff am Montagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, eine 36-jährige Frau mit einem Messer an. Sie befand sich zur Tatzeit in der Kolpingstraße, als sie von einem, ihr unbekannte Mann bedroht wurde. Er stand mit einem Butterflymesser in der Hand vor der 36-Jährigen und tätigte mehrere Stichbewegungen in ihre Richtung. Hierbei stoppte er glücklicherweise kurz vor dem Körper der Frau, sodass diese körperlich unversehrt blieb. Anschließend entfernte sich der Unbekannte zu Fuß in die Karlstraße und lief in den Pompejanumsgarten. Die 36-Jährige war ihm zunächst gefolgt, brach jedoch vor dem Park die Verfolgung ab. Der Fremde war bereits am Vormittag, gegen 11:30 Uhr, auffällig geworden. Hier hatte er sich an selber Örtlichkeit an einer Unterhaltung gestört, welche die Frau mit einem Bekannten geführt hatte. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte der spätere Angreifer gedroht, der Dame Kaffee ins Gesicht zu schütten. Er ließ jedoch von seinem Vorhaben ab. Der unbekannte Mann wird als circa 25 Jahre alt und etwa 165 Zentimeter groß beschrieben. Er hatte eine schlanke Figur und war mit einer grau-beigen Stoffhose, sowie mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Er trug seine schwarzen Haare kurzrasiert und führte ein silbernes Messer mit sich. Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 zu melden.

Der Ball kann endlich wieder rollen! Die Bayerische Staatsregierung hat jetzt den Startschuss für den Wettkampfspielbetrieb im Bayerischen Amateurfußball erlaubt und festgelegt: Beginn ist am 19. September – wie auch vom Bayerischen Fußballverband zuvor gefordert. Die Spiele werden dann coronakonform mit begrenzter Zuschauerzahl ausgetragen.