Die Top-News am Nachmittag vom 08.03.2021

ASCHAFFENBURG/MAIN-KINZIG-KREIS/GELNHAUSEN. Die Stadt Aschaffenburg hat ihre nächtliche Ausgangssperre überraschenderweise wieder aufgehoben! Zwar liegt die 7-Tage-Inzidenz nach wie vor über 100 – Laut Stadt gebe es aber derzeit keine Verpflichtung mehr. Schulen und Kitas bleiben in Aschaffenburg hingegen geschlossen – ausgenommen sind Schüler und Abiturienten, bei denen zeitnah Abschlussprüfungen anstehen.

Die Krankenhäuser im Main-Kinzig-Kreis brauchen eine zukunftsfeste Finanzierung! Das fordert jetzt Landrat Thorsten Stolz. Um die Notfallversorgung an unseren Krankenhäusern nicht zu riskieren, müsse diese angemessen finanziert werden. Alleine im Main-Kinzig-Kreis fehlen jährlich bis zu 6,5 Millionen Euro an Investitionsmitteln. Um diese Lücke langfristig zu schließen, sei vor allem das Land Hessen in der Verantwortung, so Stolz.

Einmal den Mount Everest hoch und wieder runter – und das in Gelnhausen-Haitz. So viele Höhenmeter hat Extremsportler Dirk Leonhardt auf der Himmelsleiter für den guten Zweck zurückgelegt – und damit zusammen mit seiner Teamkollegin einen neuen Weltrekord aufgestellt! 26 Stunden und 2 Minuten sind die beiden am Wochenende Non-Stop-Treppengelaufen. Die Einnahmen des Projekts kommen der Kinderklinik der Main-Kinzig-Kliniken zugute.