Die Top-News am Nachmittag vom 06.09.2019

SCHÖNECK / HEUSENSTAMM / GLATTBACH

Einen schönen Freitag aus dem Studio – das sind unsere Themen am Nachmittag.

Er hat im September 2018 die 51-Jährige Reiterhofbesitzerin in Schöneck mit einem Seil getötet. Das hat ein 23-Jähriger heute vor dem Landgericht in Hanau zugegeben. Außerdem soll er seine damalige Chefin an einem Treppengeländer aufgehängt und damit versucht haben, die Tat nach Suizid aussehen zu lassen.

Nach dem Feuer auf dem Gelände eines Autohauses in Heusenstamm ermittelt die Polizei weiterhin wegen Brandstiftung. Jetzt ist ein Loch im Zaun gefunden worden. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. Am Mittwochmorgen waren auf dem Gelände sechs Fahrzeuge komplett ausgebrannt – Der Schaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Seit 1879 gibt es die Feuerwehr in Glattbach schon – In diesem Jahr hat sie demnach ihr 140-jähriges Jubiläum! Das erfolgreiche Bestehen zelebriert die Feuerwehr ab heute auf dem Festgelände am Weihersgrund. Die Feierlichkeiten gehen dann bis Sonntag.

UND JETZT NOCH ZUM SPORT:

Unterfranken-Kracher im Viertelfinale des Fußball-Toto-Pokals! Viktoria Aschaffenburg trifft in der nächsten Runde auf den 1. FC Schweinfurt. Das hat die Auslosung am Vormittag ergeben. Beide Teams spielen in der Regionalliga Bayern – die Spiele finden zwischen 1. Und 13. Oktober statt.